14. August 2013 / Matthias Schulze

Open Access an der Universität Stuttgart

Um den Open-Access-Gedanken und das Wissen zum Thema Open-Access-Publizieren noch mehr in die Universität hineinzutragen, bietet die Arbeitsgruppe "Elektronisches Publizieren" der Universitätsbibliothek Stuttgart Informationsveranstaltungen an. Diese finden regelmäßig und nach Bedarf an beiden Bibliotheksstandorten (Vaihingen und Stadtmitte) statt. Bei Interesse und zu besonderen Anlässen berichten wir natürlich gern auch zusätzlich zu den regulären Veranstaltungen über Open Access, den Publikationsfonds und zu weiteren Aspekten der Thematik. Am Montag dieser Woche war so eine Gelegenheit, zudem an einem besonderen Ort:

Anlässlich der Summer-School der Doktoranden des Sonderforschungsbereichs 716 im Söllerhaus der Universität Stuttgart (im Kleinwalsertal in Österreich), wurde am 12. August 2013 das Thema Open Access präsentiert und diskutiert. Neben einer allgemeinen Einführung in das Thema (Geschichte und Entwicklung der Open-Access-Bewegung, Hintergründe und Basiswissen, Informationsmöglichkeiten) standen vor allem die lokalen Rahmenbedingungen, ein Stuttgarter Praxisbericht und die Fördermöglichkeiten (Open-Access-Publikationsfonds, DFG-Programm OA-Publizieren) im Fokus. Abschliessend ging es um aktuelle Tendenzen und einen Ausblick.

Zum Seitenanfang