27. August 2013 / Matthias Schulze

Open-Access-Suchmaschine BASE

Index mit 50 Millionen wissenschaftlichen Dokumenten

Falls Sie gezielt nach online und frei zugänglicher wissenschaftlicher Literatur suchen möchten, dann können Sie natürlich Google Scholar verwenden, aber es gibt auch eine nicht zu vernachlässigende Alternative. Diese wurde in der Universitätsbibliothek Bielefeld entwickelt und nennt sich BASE - Bíelefeld Academic Search Engine. Aktuell kann BASE einen Meilenstein vermelden:

"We are happy to announce, that BASE (www.base-search.net) has reached another milestone with indexing more than 50,000,000 OAI-records. The records are provided by about 2,700 repositories worldwide. In this year alone, we have indexed about 10,000,000 records."

Weitere Informationen finden sich auf der BASE-Website: "BASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen speziell für frei im Sinne des Open Access zugängliche wissenschaftliche Dokumente im Internet. Betreiber der Suchmaschine BASE ist die Universitätsbibliothek Bielefeld. Mit zunehmenden Erfolg der Open-Access-Bewegung entstehen immer mehr Repository-Server, die ihre Inhalte über das 'Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting' (OAI-PMH) bereitstellen. BASE sammelt, normalisiert und indexiert diese Daten. Der Index umfasst über 50 Millionen Dokumente aus über 2.700 Quellen."

Zum Seitenanfang