17. Dezember 2012 / Alexandra Haid

Open-Access-Publikationsfonds 2013

Förderung geht weiter

Wir freuen uns seitens der Universitätsbibliothek darauf hinweisen zu können, dass der Universität Stuttgart für den Open-Access-Publikationsfonds im Rahmen eines Förderprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erneut Mittel zugesprochen wurden. Aus diesem Publikationsfonds, der von der Universitätsbibliothek verwaltet wird und in dem Mittel in Höhe von insgesamt 31.250 Euro zur Verfügung stehen, können ab Januar 2013 für ein Jahr Publikations- bzw. Artikelbearbeitungsgebühren (article processing charges) finanziert werden. Die Gesamtsumme ergibt sich aus der DFG-Fördersumme von 23.437 Euro sowie einem Eigenanteil der Universität von 25 % des Gesamtbedarfs (7.813 Euro).

Auf der Open-Access-Website der Universität werden die Fördermöglichkeiten, die der Open-Access-Publikationsfonds der Universität Stuttgart bietet, erläutert. Über ein Online-Formular können Sie dort auch einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Sie finden auf der Website außerdem eine Liste der bereits 2011/2012 durch den Open-Access-Publikationsfonds geförderten Artikel.

Als zusätzliche Unterstützungsmaßnahme des Open-Access-Publizierens pflegt die Universität Stuttgart eine institutionelle Mitgliedschaft bei BioMed Central.

Falls Sie weitere Fragen zum Publikationsfonds oder der Möglichkeit des Open-Access-Publizierens haben, können Sie sich gerne direkt an das wenden.

Zum Seitenanfang