18. März 2013 / Matthias Schulze

OPUS wird 15

Dokumentenserver hat Geburtstag

OPUS, der Dokumentenserver der Universität Stuttgart, konnte am gestrigen 17. März 2013 seinen 15. Geburtstag feiern. Auf den Tag genau vor 15 Jahren, also am 17. März 1998, wurde der Online Publikationsverbund Stuttgart (=OPUS) online geschaltet und damit freigegeben.

In der Projektbeschreibung "OPUS - Beschreibung und Grundsätze" auf der OPUS-Website unter "Über uns" findet sich hierzu Folgendes: "Am 17. März 1998 fand eine Informationsveranstaltung statt, bei der das System der gesamten Universität in einer ersten Version vorgestellt und erläutert wurde. Nach einer öffentlichen Testphase wird das System seit Sommer 1998 an der Universität Stuttgart im Regelbetrieb eingesetzt und weiterentwickelt."

Die Universität Stuttgart hat mit OPUS damit wohl als eine der ersten Einrichtungen überhaupt eine Tendenz erkannt und aufgegriffen, die inzwischen Allgemeingut ist: Heute betreibt nahezu jede größere Universität und Hochschule einen (eigenen) Dokumentenserver. Vielleicht ist OPUS sogar das erste von einer Bibliothek betriebene "Institutional Repository" (so ein anderer Begriff für Dokumenten- oder Publikationsserver) überhaupt in Deutschland? Leider konnten wir hierzu verläßliche Daten und Informationen im Kollegenkreis (noch) nicht ermitteln.

In jedem Fall ist OPUS immer noch sehr rege, aktiv und up to date: Aktuell enthält der Publikationsserver 7.591 Dokumente ... und es werden täglich mehr!

Zum Seitenanfang